Bachblüten


Vor mehr als 85 Jahren wurde das System der Bach-Blüten-Konzentrate von dem bekannten englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt.
Bachlüten
Diese Form der Behandlung hilft uns, mit vorübergehend auftretenden negativen, allgemein menschlichen Gemütszuständen wie (z.B. Neid, Ungeduld, Angst und Ärger) besser umgehen zu können und sie selbsttändig in den Griff zu bekommen. Langfristige Zielsetzung ist eine höhere Widerstandskraft gegen seelische und evtl. auch gegen psychosomatische Störungen.

Die 38 Blütenessenzen nach Dr. Bach umfassen alle grundsätzlich negativen Seelenzustände des menschlichen Charakters. Nachdem von Dr. Bach entwickelten Verfahren werden noch heute die Bachblütenessenzen hergestellt:

An einem sonnigen Tag werden die in Blüten gepflückt und für 3 bis 4 Stunden in Quellwasser gelegt. Mit Alkohol konserviert und wiederholt mit Quellwasser verdünnt und in Stockbottles abgefüllt.

Wie finde ich die passende Bachblüte?

Wie finden wir die passenden Bachblüten z.B. bei akuten seelischen Probleme
bei lang andauernden seelischen Belastungen oder zur Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit?

Der wichtigste Aspekt der Behandlung ist die richtige Bachblüte oder Bachblütenmischung, die auf den eigenen Charakter oder die gegenwärtige Situation am besten zutrifft. Spiegelt eine Blütenbeschreibung die persönliche Situation wieder, dann ist diese Mischung das Mittel der Wahl, um zu helfen. Treffen mehrere Blüten charakteristisch gleichzeitig zu, ist wahrscheinlich eine Mischung aus mehreren Bachblütenessenzen angezeigt.

Bachblüten entfalten ihre Wirkung am besten bei Menschen, die über eine gute eigene Körperregulation verfügen. Am besten wirken Bachblüten bei Kindern und Menschen, die keine Medikamente nehmen, wie zum Beispiel Cortison, Immunsuppressiver oder Psychopharmaka. Hier wirken Bachblüten bei passender Indikation hervorragend.

Lassen Sie sich von uns beraten!

 

 
User „joshi_kedoshi“ bei us.dollarphotoclub.com